Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Umfrage: Wirtschaft sucht trotz Konjunkturdelle Personal

Umfrage: Wirtschaft sucht trotz Konjunkturdelle Personal

Archivmeldung vom 08.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Beate Klinger / pixelio.de
Bild: Beate Klinger / pixelio.de

Trotz der Konjunkturdelle sucht die Wirtschaft Personal. Das signalisiert dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe) zufolge das "Manpower Arbeitsmarktbarometer" für das vierte Quartal 2014. Für den Zeitraum Oktober bis Dezember 2014 gehen demnach neun Prozent der von dem Personaldienstleister befragten deutschen Unternehmen davon aus, dass sie neue Mitarbeiter einstellen werden. Mit Entlassungen rechneten nur vier Prozent.

"Deutschlands Arbeitgeber bleiben einstellungsfreudig", sagte Herwarth Brune, Chef von Manpower-Deutschland dem "Handelsblatt". "Obwohl politische Krisen wie der Russland-Ukraine-Konflikt auf die Stimmung drücken, gehen die Unternehmen von weiterem Fachkräftebedarf aus. Die Wirtschaft hat sich in den letzten Jahren als krisenfest erwiesen und die Konsumlaune der Deutschen ist ungebrochen."

Der Finanzsektor bleibt knapp der zugkräftigste Wirtschaftszweig. Aber auch andere Branchen sind zuversichtlich: Verarbeitendes Gewerbe und Baufirmen planen ebenfalls Neueinstellungen, schreibt das "Handelsblatt". Zögerlich seien dagegen die Arbeitgeber aus Handel und Gastronomie sowie im öffentlichen und sozialen Bereich.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte doch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen