Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Verdi kündigt neue Streiks bei Amazon an

Verdi kündigt neue Streiks bei Amazon an

Archivmeldung vom 18.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Foto: Medien-gbr<br />
Foto: Medien-gbr<br />

Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Gewerkschaft Verdi plant neue Streiks beim Onlinehändler Amazon. Wie "Bild" berichtet, könnte es dazu bereits in den kommenden Wochen kommen. "Die Mobilisierung unter den Beschäftigten nimmt zu", sagte Verdi-Funktionär Heiner Reimann der "Bild".

"Wir haben Zulauf an allen Standorten." Zugleich soll der Arbeitskampf erheblich ausgedehnt werden, schreibt "Bild" weiter. Demnach will Verdi künftig auf alle neun deutschen Amazon-Verteilzentren streiken lassen. Bislang waren die Streiks in erster Linie auf die Niederlassungen in Bad Hersfeld (Hessen) und Leipzig (Sachsen) beschränkt. Die Gewerkschaft verlangt für die Beschäftigten eine Tarifbezahlung wie im Einzelhandel. Das lehnt Amazon ab. Der Onlinehändler richtet sich nach dem niedrigeren Lohnniveau der Logistikbranche.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kraus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige