Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft EZB will künftig nur noch alle sechs Wochen über Geldpolitik entscheiden

EZB will künftig nur noch alle sechs Wochen über Geldpolitik entscheiden

Archivmeldung vom 04.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Guenter Hamich / pixelio.de
Bild: Guenter Hamich / pixelio.de

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) will ab Januar 2015 nur noch alle sechs Wochen über seine Geldpolitik entscheiden. Sitzungen, die die Geldpolitik nicht betreffen, sollen jedoch weiterhin mindestens einmal pro Monat abgehalten werden, teilte die EZB am Donnerstag mit.

EZB-Präsident Mario Draghi erklärte, damit wolle man verhindern, dass durch Spekulationen im Vorfeld der Ratssitzungen praktisch jeden Monat Bewegungen an den Märkten provoziert würden.

Zudem sollen ab 2015 auch Zusammenfassungen der geldpolitischen Sitzungen des EZB-Rats veröffentlicht werden. Zuvor hatte der EZB-Rat beschlossen, den Leitzins auf dem historisch niedrigen Niveau von 0,15 Prozent zu belassen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vchr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige