Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Schnelles Internet: Telekom will mit Wettbewerbern zusammenarbeiten

Schnelles Internet: Telekom will mit Wettbewerbern zusammenarbeiten

Archivmeldung vom 16.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Pascal Ballottin / pixelio.de
Bild: Pascal Ballottin / pixelio.de

Statt Deutschland weitgehend alleine mit schnellem Internet zu versorgen, will die Telekom nun auch mit Wettbewerbern zusammenarbeiten: "Aus meiner Sicht ist die neue Kooperationsbereitschaft durchaus ein Paradigmenwechsel", sagte der neue Telekom-Vorstandsbeauftragte für Breitbandkooperation, Johannes Pruchnow, dem "Handelsblatt".

Bis Februar 2016 war Pruchnow Chef des Glasfaseranbieters Versatel. Seine Ernennung sei für einige Wettbewerber "ein überraschendes Signal" gewesen.

Jahrelang vertrat die Konzernspitze den Standpunkt, die Telekom würde es allein schaffen, 80 Prozent des Landes bis Ende 2018 mit schnellem Internet zu versorgen. Bisher nutzte der Konzern beim technischen Aufrüsten nahezu ausschließlich sein eigenes Netz.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mine in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige