Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX setzt Talfahrt trotz guter Vorgaben fort

DAX setzt Talfahrt trotz guter Vorgaben fort

Archivmeldung vom 26.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel

Foto: Dontworry
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zum Wochenanfang ist der DAX zunächst freundlich gestartet, hat am Nachmittag dann aber doch deutlich ins Minus gedreht und damit die Mitte letzter Woche begonnene Talfahrt fortgesetzt. Und das, obwohl zum Handelsstart in New York positive Vorgaben aus den USA kamen.

Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.787,26 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 0,83 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss. Das Minus seit letzten Mittwoch summiert sich damit auf fast fünf Prozent, seit dem Hoch Ende Januar hat der Leitindex sogar rund 15 Prozent nachgelassen.

Bis kurz vor Handelsschluss konnten sich am Montag nur BMW, Volkswagen und Lufthansa gegen den Abwärtssog stemmen. Die kräftigsten Kursabschläge gab es dagegen bei beiden Fresenius-Titeln, Covestro und Linde.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,2445 US-Dollar (+0,68 Prozent).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: