Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Lufthansa: Langstreckenflüge sollen trotz Streiks starten

Lufthansa: Langstreckenflüge sollen trotz Streiks starten

Archivmeldung vom 15.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Eine Boeing 747-400 der Lufthansa
Eine Boeing 747-400 der Lufthansa

Foto: Arcturus
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Langstreckenflüge der Lufthansa sollen am Dienstag trotz des angekündigten Pilotenstreiks von Frankfurt aus starten. Alle 40 für den Streikzeitraum vorgesehenen Langstreckenflüge könnten voraussichtlich stattfinden, teilte die Lufthansa am Montag mit. Dennoch werde es bei 24 Flügen zu einer Veränderung der Abflugzeiten kommen.

Die veränderten Flugzeiten würden im Internet veröffentlicht, Fluggäste würden gebeten, sich frühzeitig zu informieren. Die Piloten der Gewerkschaft Cockpit hatten zuvor angekündigt, am Dienstag zwischen 09:00 bis 17:00 Uhr die Langstreckenflüge vom Frankfurter Flughafen aus zu bestreiken.

Hintergrund der neuerlichen Arbeitskampfmaßnahmen ist ein Streit zwischen den Piloten und der größten Fluglinie Europas über die betriebsinterne Frührente für die 5.400 Piloten bei der Lufthansa, Germanwings und Lufthansa Cargo.

Lufthansa will künftig öfter mit Biotreibstoff fliegen

Die Lufthansa will künftig öfter mit Biotreibstoff fliegen. Am Montag hob mit Lufthansa Flug LH 190 von Frankfurt nach Berlin/Tegel nach Unternehmensangaben erstmals eine Maschine mit einer 10-prozentigen Beimischung der Biokerosinkomponente Farnesan ab. Farnesan ist ein zuckerbasiertes Biokerosin, dessen Produktion vom Roundtable on Sustainable Biomaterials (RSB) im April dieses Jahres als "nachhaltig" zertifiziert wurde. Auch Jatropha, eine Ölpflanze, die in den Tropen und Subtropen vorkommt, soll künftig stärker genutzt werden.

Lufthansa habe eine Absichtserklärung unterzeichnet, um den nachhaltigen Jatropha-Anbau kommerziell nutzbar zu machen, teilte der Konzern mit. "Für die Ver­sorgung des Luft­verkehrs mit Biokraftstoffen brauchen wir den nachhaltigen Anbau der be­nötigten Rohstoffe zu wettbewerbsfähigen Kosten", sagte Joachim Buse, Vice President Aviation Biofuel bei Lufthansa, am Montag. Mit der sogenannten "Biofuel-Strategie 2020" will Lufthansa eine neue Lieferkette für die zukünftige Versorgung mit Biokraftstoffen aufbauen, hieß es.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laugt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen