Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Deutsche Bank kooperiert mit China Development Bank

Deutsche Bank kooperiert mit China Development Bank

Archivmeldung vom 30.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Terramara / pixelio.de
Bild: Terramara / pixelio.de

Die Deutsche Bank beteiligt sich als eine der ersten ausländischen Banken als Financier an Chinas Infrastruktur-Projekt "Neue Seidenstraße": Das Kreditinstitut habe mit der staatlichen China Development Bank (CDB) eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, bestätigte ein Sprecher auf Anfrage des "Handelsblatts". Darin verpflichteten sich beide Institute, Projekte der Neuen Seidenstraße, die auch Gürtel-und-Straßen-Initiative genannt wird, im Umfang von bis zu drei Milliarden US-Dollar zu finanzieren.

Die Kooperation habe eine Laufzeit von zunächst fünf Jahren. Die Deutsche Bank ist eines der ersten ausländischen Finanzinstitute, das sich aktiv an dem Infrastrukturprojekt beteiligt, schreibt das "Handelsblatt". Die chinesische Regierung will den Transport- und Handelskorridor entlang der historischen Seidenstraßenroute ausbauen, um die wirtschaftliche Verbindung mit Europa zu verbessern und Handelsbeschränkungen entlang des Weges abzubauen, auch unter Beteiligung ausländischer Firmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stvo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige