Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Alstom-Chef Kron: Deutschland braucht neues Strommarkt-Modell

Alstom-Chef Kron: Deutschland braucht neues Strommarkt-Modell

Archivmeldung vom 19.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Alstom-Geschäftsführer Patrick Kron bei einem Besuch in Brasilien
Alstom-Geschäftsführer Patrick Kron bei einem Besuch in Brasilien

Foto: José Cruz/Agência Brasil
Lizenz: CC-BY-3.0-br
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Chef des Energiekonzerns Alstom, Patrick Kron, fordert eine Änderung des deutschen Modells für den Strommarkt. Die Folgen der in Deutschland beschlossenen Energiewende sind seiner nach Meinung noch ungeklärt. "Wer Ökostrom will, muss auch die ökonomischen Folgen in Kauf nehmen", sagte der Vorstandsvorsitzende des französischen Energie- und Bahnkonzerns in einem Gespräch mit der F.A.Z. in Bezug auf die deutsche Energiepolitik.

Man könne sie durch unterschiedliche Instrumente dämpfen, aber kaum vermeiden. "Dabei ist die Frage nach der Versorgungssicherheit noch nicht beantwortet", beklagte Kron. Im heutigen System werde niemand mehr in konventionelle Kohle- oder Gaskraftwerke investieren. "Ohne eine Lösung, am besten auf europäischer Ebene, würde die Versorgungssicherheit gefährdet", sagte Kron.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: