Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Deutsche Bank trennt sich nach Verstößen von mehr als 20 Top-Managern

Deutsche Bank trennt sich nach Verstößen von mehr als 20 Top-Managern

Archivmeldung vom 13.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Terramara / pixelio.de
Bild: Terramara / pixelio.de

Boni weg, Job weg. Mit harter Hand versucht die Deutsche Bank den viel beschworenen Kulturwandel zu erzwingen. Rund 25 Mitarbeitern, die sich nicht an die internen Regeln gehalten haben, wurden Boni in Millionenhöhe gestrichen. Die Mehrzahl von ihnen musste die Bank anschließend verlassen. Das erfuhr das Wall Street Journal Deutschland von einem Insider auf oberer Ebene. „Von den Führungskräften, die ihre Boni zurückzahlen mussten, sind 95 Prozent nicht mehr bei uns“, sagte der Informant.

Mit den Maßnahmen will die Bank den propagierten Kulturwandel vorantreiben. Betroffen sind vor allem Mitarbeiter im Investmentbanking. Dort hatte in den Jahren vor der Finanzkrise Goldgräberstimmung geherrscht: Top-Mitarbeiter kassierten zusätzlich zu hohen Fixgehältern jährlich Boni in Höhe etlicher Millionen. Um das zu erreichen, gingen die Mitarbeiter aber zum Teil immense Risiken ein – und schreckten auch vor fragwürdigen Praktiken nicht zurück.

Im Jahr 2011, also ein Jahr nach Einführung der schärferen Vergütungsverordnung, hatte die Bank Boni im Volumen von 35,1 Millionen Euro einbehalten. 2010 und 2012 zahlte sie dagegen alle Boni aus. Das geht aus den Geschäftsberichten hervor. Die Bank machte auf Anfrage keine Angaben, welche Manager betroffen sind, warum ihre Boni genau einbehalten wurden und ob mit ihnen Aufhebungsverträge vereinbart wurden.

Link zum Artikel: http://www.wsj.de/article/SB10001424052702304644104579193901878480532.html

Quelle: Wall Street Journal Deutschland

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: