Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Auftragseingang im September 2014: saisonbereinigt + 0,8 % zum Vormonat

Auftragseingang im September 2014: saisonbereinigt + 0,8 % zum Vormonat

Archivmeldung vom 06.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Statistisches Bundesamt Logo
Statistisches Bundesamt Logo

Der preisbereinigte Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im September 2014 saison- und arbeitstäglich bereinigt 0,8 % höher als im August 2014 (nach einem Rückgang von korrigiert 4,2 % im August 2014 gegenüber Juli 2014). Die Aufträge aus dem Inland haben dabei um 2,8 % abgenommen, während die Auslandsaufträge um 3,7 % gestiegen sind. Bezogen auf die Absatzrichtung des Auslandsgeschäfts lag der Auftragseingang aus der Eurozone um 2,5 % und der Auftragseingang aus dem restlichen Ausland um 4,4 % höher als im Vormonat.

Der Auftragseingang stieg bei den Herstellern von Vorleistungsgütern um 0,8 % und bei den Herstellern von Investitionsgütern um 1,3 % gegenüber dem Vormonat. Bei den Herstellern von Konsumgütern ging das Auftragsvolumen um 1,4 % zurück.

Die Veränderungsraten basieren auf dem Auftragseingang-Volumenindex für das Verarbeitende Gewerbe (fachliche Betriebsteile; 2010 = 100). Die saison- und arbeitstägliche Bereinigung erfolgt mit dem Verfahren Census X-12-ARIMA.

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: