Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bayerische Wirtschaft zeigt Verständnis für Ungeimpften-Lockdown

Bayerische Wirtschaft zeigt Verständnis für Ungeimpften-Lockdown

Archivmeldung vom 19.11.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
(Symbolbild)
(Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /SB

Angesichts des von Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) verkündeten Lockdowns für Ungeimpfte zeigt sich die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) verständnisvoll. "Lockdowns sind die ultima ratio und bitter für die Wirtschaft", sagte vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt dem Nachrichtenportal Watson.

Brossardt  weiter: "Aber die Lage ist in Teilen Bayerns so dramatisch, dass derzeit keine andere Möglichkeit besteht, als lokale Lockdowns für bestimmte Regionen und für Ungeimpfte zu beschließen." Brossardt sagte zudem: "Auch für Ungeimpfte gilt bayernweit ein De-Facto-Lockdown. Angesichts der explodierenden Inzidenzen und dramatischen Hospitalisierungsraten gibt es keinen anderen Weg." Und er rief noch einmal zum Impfen auf: "Gebot der Stunde ist weiterhin Impfen, Impfen, Impfen - und damit Solidarität für die Gesellschaft."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte furie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige