Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX im Minus - Neue China-Zölle und Trump belasten

DAX im Minus - Neue China-Zölle und Trump belasten

Archivmeldung vom 23.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Frankfurter Börse (DAX) (Symbolbild)
Frankfurter Börse (DAX) (Symbolbild)

Bild: Frankfurter Börse (DAX)

Zum Wochenausklang hat der DAX mit einem Minus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.612,44 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 1,15 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Um Punkt 14 Uhr sackte der DAX schockartig nach zuvor freundlichem Handel in den roten Bereich, nachdem China neue Vergeltungszölle auf US-Importe angekündigt hatte. Als sich die Börsen danach wieder etwas beruhigten, ging es aber erneut bergab, weil sich US-Präsident Donald Trump via Twitter zu Wort meldete: "We don’t need China", schrieb der Präsident und kündigte seinerseits weitere Maßnahmen an. "I will be responding to China’s Tariffs this afternoon." Das Ganze sei eine große Chance für die USA. Wirecard-Aktien konnten sich dem Abwärtssog entziehen und waren kurz vor Handelsende mit über einem Prozent am stärksten im Plus. BMW, Daimler und Infineon verloren am kräftigsten mit zu diesem Zeitpunkt über zwei Prozent Abschlag. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1127 US-Dollar (+0,42 Prozent).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: