Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Deutsche Post will neue Logistiksparte aufbauen

Deutsche Post will neue Logistiksparte aufbauen

Archivmeldung vom 11.11.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.11.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Deutsche Post DHL will eine neue Sparte für Vertriebslogistik aufbauen. Dies berichtet das Branchenmagazin Werben & Verkaufen (W&V) in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Laut W&V will die Post Verlagen Transportservices von Zeitschriften zwischen Druckerei und Grossisten, Bahnhofsbuchhandel, Lesezirkel und Sonderverkaufsstellen anbieten.

Zuständig für diesen neuen Geschäftsbereich ist der Post-Vorstand Lutz Glandt, der früher für den Medienkonzern WAZ aus Essen tätig war. Derzeit sucht Glandt Fachleute für das Zeitschriften-Speditionsgeschäft. Ein Post-Sprecher bestätigte gegenüber W&V die Pläne: Wir prüfen den Einstieg in dieses interessante Geschäftsfeld. Als Logistiker sind wir der Meinung, das wir das können." Das Vertriebsgeschäft zwischen Druckerei und Grosso wird derzeit noch von den Unternehmen Logwin, Luxemburg, und Ohl Logistics aus Seevetal-Maschen beherrscht. Experten schätzen das Martvolumen für diese Sparte auf rund 300 Millionen Euro jährlich.

Quelle: w&v werben und verkaufen

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sierra in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige