Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Ehemaliger Opel-Betriebsratschef Franz wird Unternehmensberater

Ehemaliger Opel-Betriebsratschef Franz wird Unternehmensberater

Archivmeldung vom 09.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Logo von Opel
Logo von Opel

Der langjährige Opel-Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz geht unter die Unternehmensberater. "Es ist ein weiterer beruflicher Abschnitt für mich", sagte Franz der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Samstagausgabe). Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit soll in der Beratung von Unternehmen in Krisensituationen liegen.

Hierzu steigt Franz bei der Rüsselsheimer Firma "Forum Urbanum" ein, die seine Ehefrau Dagmar Eichhorn gegründet hat. Franz hatte 1975 als Autolackierer bei Opel in Rüsselsheim angefangen. Ab dem Jahr 2000 führte er den Gesamt- und Konzernbetriebsrat an. Im März 2012 verabschiedete er sich in die arbeitsfreie Phase seiner Altersteilzeit. "Ich kenne beide Seiten - das Management ebenso wie Arbeitnehmer und Gewerkschaften", sagte Franz. Diese Erfahrung wolle er nun einbringen. Vor allem auf drei Themen wolle er setzen: "Konfliktberatung, Krisenmanagement und Kommunikation."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: