Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Führungswechsel bei Debitel - tiefe Einschnitte drohen

Führungswechsel bei Debitel - tiefe Einschnitte drohen

Archivmeldung vom 01.07.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.07.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Laut dem Telekommunikationsmagazin "connect" bahnen sich bei dem Stuttgarter Mobilfunk-Provider Debitel kurzfristig ein Führungswechsel sowie weitere Einschnitte an. Wie "connect" aus dem Umfeld des Unternehmens erfahren hat, wird CEO Paul Stodden das Unternehmen verlassen.

Innerhalb der Debitel AG wird spekuliert, dass Meinungsverschiedenheiten mit dem Debitel-Eigner der Grund für den plötzlichen Rückzug sind. Der britischen Investmentgesellschaft Permira wird nachgesagt, dass sie Debitel für einen künftigen Verkauf im Wert steigern möchte.

Interimsmäßig übernimmt der von KPN stammende Maarten Henderson als Finanzvorstand das Ruder, so "connect". Henderson soll offensichtlich weitreichende und auch mit Personalabbau verbundene Restrukturierungsmaßnahmen einleiten. Nicht nur der Vorstand, der um einen neuen Vertriebs- und Marketingbereich erweitert werden soll, sondern große Teile des Unternehmens könnten dabei umgebaut werden. Nach Informationen von "connect" sollen auch neue Geschäftsfelder, wie etwa die Vermarktung von DSL-Anschlüssen, auf dem Prüfstand stehen. Im Herbst wird Joachim Preisig von T-Mobile neuer Finanzvorstand bei Debitel.

Wohin Stodden wechselt und wer sein Nachfolger werden könnte, ist noch nicht bekannt. Als sicher gilt jedoch, dass Permira in Stuttgart mehr und mehr das operative Ruder übernimmt und zunehmend strikte operative Ziele setzt.

Quelle: Pressemitteilung connect

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte palast in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige