Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DIHK-Präsident will schnelle Umsetzung des Einwanderungsgesetzes

DIHK-Präsident will schnelle Umsetzung des Einwanderungsgesetzes

Archivmeldung vom 16.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Vor dem Fachkräftegipfel am Montag im Kanzleramt hat DIHK-Präsident Eric Schweitzer eine "unbürokratische und effektive" Umsetzung des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes gefordert. "Für mehr als die Hälfte der Unternehmen stellt der Fachkräftemangel derzeit das größte Geschäftsrisiko dar", sagte Schweitzer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

In einigen Branchen liege der Anteil deutlich höher, so etwa im Bau bei fast 80 Prozent oder im Gesundheitsbereich sogar bei über 80 Prozent der Betriebe. Solche Engpässe könnten das Wachstum in wichtigen Teilen der Wirtschaft beschränken, so Schweitzer. Nötig seien daher "in jedem Fall Fachkräfte aus aller Welt, schon aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland".

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tasten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige