Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Öffentliche Hand gibt über 20 Milliarden Euro für Informations- und Kommunikationstechnik aus

Öffentliche Hand gibt über 20 Milliarden Euro für Informations- und Kommunikationstechnik aus

Archivmeldung vom 03.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Marko Greitschus / pixelio.de
Bild: Marko Greitschus / pixelio.de

Bund, Länder und Kommunen geben im laufenden Jahr 20,4 Milliarden Euro für Informations- und Kommunikationstechnik sowie Dienstleistungen aus. Dies entspricht einem Anstieg von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie der Hightech-Verband Bitkom am Dienstag auf Basis von Berechnungen von Techconsult mitteilte.

Für 2014 werden die Ausgaben von Bund, Ländern und Kommunen demnach auf rund 20,9 Milliarden Euro steigen. Mit Abstand am meisten Geld zahlt die öffentliche Hand für IT-Dienstleistungen, also Beratung, Implementierung und Service.

"Die öffentliche Hand steht für rund ein Fünftel des Business-Marktes in der ITK-Branche. Allerdings sind viele Ausschreibungen für öffentliche Einkäufer wie für die Anbieter mittlerweile mit so viel Verwaltungsaufwand verbunden, dass vermehrt innovative Lösungen wie die elektronische Vergabe oder die Musterverträge der sogenannten EVB-IT eingesetzt werden sollten", sagte Marco Junk von der Bitkom-Geschäftsleitung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte maputo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen