Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Franken-Freigabe sorgt für Wirbel an Finanzmärkten

Franken-Freigabe sorgt für Wirbel an Finanzmärkten

Archivmeldung vom 15.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: berlin-pics  / pixelio.de
Bild: berlin-pics / pixelio.de

Die überraschende Abschaffung des Mindestkurses von 1,20 Franken pro Euro durch die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat für Wirbel an den Finanzmärkten gesorgt. Der eidgenössische Leitindex SMI brach zeitweise um über 13 Prozent ein, während die Gemeinschaftswährung zeitweise um mehr als 28 Prozent auf 0,86 Franken fiel.

Auch der DAX lag zwischenzeitlich mit 1,8 Prozent im Minus, ehe er sich erholte und um kurz nach 15:00 Uhr wieder oberhalb der Marke von 10.000 Punkten notierte. Der Goldpreis profitierte ebenfalls vom Schritt der SNB und kletterte auf über 1.070 Euro je Feinunze, während der Ölpreis um über zwei Prozent zulegen konnte und oberhalb von 42,70 Euro je Fass lag. Die Schweizer Notenbank hatte den Mindestkurs von 1,20 Franken pro Euro am Donnerstag überraschend aufgehoben. "Es machte keinen Sinn, eine wirtschaftlich nicht nachhaltige Politik weiterzuführen", sagte SNB-Präsident Thomas Jordan in Zürich. Der Mindestkurs sei in einer Zeit der massiven Überbewertung des Frankens und größter Verunsicherung an den Finanzmärkten eingeführt worden, teilte die SNB mit. Die "außerordentliche und temporäre Maßnahme" habe die eidgenössische Wirtschaft vor schwerem Schaden bewahrt. Zugleich senkte die SNB den Zins für Guthaben auf den Girokonten, die einen bestimmten Freibetrag übersteigen, um 0,5 Prozentpunkte auf minus 0,75 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte getobt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige