Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft SEB will zehn Prozent der Stellen in Deutschland abbauen

SEB will zehn Prozent der Stellen in Deutschland abbauen

Archivmeldung vom 02.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
SEB-Bank zieht unter deutsches Filialgeschäft einen Schlussstrich. Bild: seb-bank.de
SEB-Bank zieht unter deutsches Filialgeschäft einen Schlussstrich. Bild: seb-bank.de

Die Deutschlandtochter der schwedischen Bank SEB will bis zu zehn Prozent ihrer insgesamt rund 700 Stellen streichen. Ein Sprecher des Instituts bestätigte dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) am Dienstag entsprechende Informationen aus Finanzkreisen.

Demnach sollen die Filialen der Bank in Hamburg und Düsseldorf geschlossen werden. Die Büros in Frankfurt und München blieben zwar erhalten, doch auch hier sollen Stellen wegfallen. Betriebsbedingte Kündigungen sollen dabei vermieden werden. Mit den Maßnahmen wolle die Bank das Geschäft bündeln und die Effizienz steigern, berichtet die Zeitung weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte opiat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige