Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Roca Group will Produktionskapazität in Russland um 30 % steigern

Roca Group will Produktionskapazität in Russland um 30 % steigern

Archivmeldung vom 06.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Andrea Damm / pixelio.de
Bild: Andrea Damm / pixelio.de

Russland ist weltweit einer der wichtigsten Märkte für die Roca Group. Derzeit betreibt sie in dem Land sieben Produktionsstätten und beschäftigt 2.700 Mitarbeiter. Das Unternehmen kommerzialisiert seine Produkte unter den globalen Marken Roca und Laufen, der tschechischen Marke Jika sowie den lokalen Marken Santek, Santeri und Aquaton.

In den kommenden Jahren sind schrittweise Investitionen von 50 Millionen Euro geplant, anfänglich vor allem in den Kapazitätsausbau der Werke in Tosno und Cheboksary und andere Projekte mit dem Ziel, das industrielle und logistische Netz zu modernisieren und zu erweitern.

Informationen zur Roca Group

Die Roca Group ist auf Design, Produktion und Kommerzialisierung von Produkten für Badezimmer sowie Boden- und Wandkacheln für die Sektoren Architektur, Bau und Innendesign spezialisiert. Das Unternehmen beschäftigt 22.600 Mitarbeiter und betreibt 78 Produktionsstätten in 18 Ländern. Es hat eine Präsenz in über 170 Ländern auf fünf Kontinenten.

Die spanische Gruppe ist Marktführer in Europa, Lateinamerika, Indien und Russland. Sie hat außerdem eine starke Präsenz in China und im restlichen Teil Asiens, im Nahen Osten sowie in Australien und Afrika. Das macht sie zu einem Weltmarktführer in diesem Sektor.

http://www.roca.com

Quelle: Roca Group (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte barsch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige