Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Lufthansa-Beschäftigte droht dieses Jahr Nullrunde beim Lohn

Lufthansa-Beschäftigte droht dieses Jahr Nullrunde beim Lohn

Archivmeldung vom 14.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Marlies Schwarzin / pixelio.de
Bild: Marlies Schwarzin / pixelio.de

Für die Kabinenbeschäftigten der Lufthansa fällt dieses Jahr eine Lohnerhöhung voraussichtlich aus. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, ist die Ursache für die drohende Nullrunde der schwere Konflikt zwischen der Fluglinie und der Gewerkschaft UFO.

"Das Vorgehen der LH zielt darauf ab, dass eine Tariferhöhung für die Kabinenbeschäftigten in diesem Jahr ausfällt", sagte der stellvertretende UFO-Vorsitzende Daniel Flohr dem Nachrichtenmagazin Focus. "Dabei geht sie völlig skrupellos gegen die eigenen Mitarbeiter vor." Weil laut Lufthansa ein mit UFO vereinbartes Einsparziel um 38,5 Millionen Euro verfehlt wurde, könnten die Beschäftigten sogar indirekt draufzahlen. Die Airline fordert einen Ausgleich, was laut Flohr "einer Gehaltskürzung gleichkommen würde". Lufthansa streitet der Gewerkschaft die Verhandlungsfähigkeit ab. Der Konzern vermutet, dass UFO zu wenig Mitglieder, zu wenig Geld und damit keine Durchsetzungskraft bei Tarifkonflikten hat, so das Nachrichtenmagazin. Lufthansa lehnt deshalb Gehaltsgespräche derzeit ab, so "Focus".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige