Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Wechsel von Daimler-Vorstand Uebber zu Thyssenkrupp geplatzt

Wechsel von Daimler-Vorstand Uebber zu Thyssenkrupp geplatzt

Archivmeldung vom 21.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Mercedes-Stern auf der Front einer S Klasse-Limousine. Bild: Daimler AG
Mercedes-Stern auf der Front einer S Klasse-Limousine. Bild: Daimler AG

Die Pläne für einen Wechsel von Daimler-Finanzvorstand Bodo Uebber zu Thyssenkrupp sind geplatzt. Das berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Donnerstagausgabe) unter Berufung auf das Umfeld des Managers. Uebber galt als Kandidat für den Aufsichtsratsvorsitz des Essener Industriekonzerns. Ein Insider sagte, Uebber stehe nicht mehr für einen Wechsel in das Thyssenkrupp-Kontrollgremium zur Verfügung.

Ein Neuanfang sei nicht möglich, wenn es keine Einigkeit im Aufsichtsrat gebe. Uebber soll eine deutliche Erhöhung der Aufsichtsratsvergütung gefordert haben. Dies sei bei den Arbeitnehmervertretern auf Widerstand gestoßen, hieß es in Konzernkreisen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ikone in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige