Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DHL: Sendungsmengen in Vorweihnachtszeit auf "sehr hohem Niveau"

DHL: Sendungsmengen in Vorweihnachtszeit auf "sehr hohem Niveau"

Archivmeldung vom 07.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Paketdienst: DHL-Fahrzeug
Paketdienst: DHL-Fahrzeug

Foto: Stefan Kühn
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In der diesjährigen Weihnachtszeit sind nach Angaben des Marktführers DHL bereits millionenfach Pakete verschickt worden. "Die Sendungsmengen bewegen sich bei uns seit etwa zwei Wochen auf einem sehr hohen Niveau", sagte DHL-Sprecherin Sarah Preuß der "Rheinischen Post".

Im laufenden Dezember werde man "an einzelnen Tagen über elf Millionen Pakete" bei den Kunden zustellen. "An normalen Tagen im Jahr sind es etwa 6,2 Millionen Pakete", so Preuß. Bislang liege die Sendungsmenge ähnlich hoch wie in der Weihnachtszeit des Vorjahres. Die Sprecherin erklärte, der massive Wintereinbruch in Teilen Deutschlands sei eine Herausforderung. "Vor allem nicht geräumte Straßen haben zur Folge, dass sich die Laufzeiten von Briefen und Paketen dort verzögern können", sagte Preuß. 

Grundsätzlich bitte man alle Kunden, Weihnachtsgeschenke möglichst frühzeitig zu bestellen und zu verschicken, "damit sie pünktlich an Heiligabend unter dem Weihnachtsbaum liegen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hektik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige