Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Gericht verurteilt Schweizer Großbank UBS zu Milliardenstrafe

Gericht verurteilt Schweizer Großbank UBS zu Milliardenstrafe

Archivmeldung vom 20.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo der UBS AG
Logo der UBS AG

Die Schweizer Großbank UBS ist von einem französischen Gericht zu einer Rekordstrafe von 3,7 Milliarden Euro verurteilt worden. Das Pariser Gericht folgte am Mittwoch den Empfehlungen der Staatsanwaltschaft.

Konkret geht es in dem jahrelangen Rechtsstreit unter anderem um den Verdacht auf Geldwäsche und Beihilfe zur Steuerhinterziehung. Der Bank wurde vorgeworfen, dass sie Kunden in Frankreich zur Steuerhinterziehung verleitet haben soll. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Beobachter gehen davon aus, dass der Fall in die nächste Instanz gehen wird. Der Rechtsstreit könnte damit noch mehrere Jahre andauern. Die Großbank mit Sitz in Zürich zählt zu den weltweit größten Vermögensverwaltern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hexe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige