Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft August 2005: Rückgang der Unternehmensinsolvenzen hält an

August 2005: Rückgang der Unternehmensinsolvenzen hält an

Archivmeldung vom 04.11.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.11.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Rückgang der Unternehmensinsolvenzen, der schon seit Beginn dieses Jahres zu beobachten war, setzte sich auch im August 2005 fort. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, meldeten die Gerichte 3 103 Unternehmensinsolvenzen, 1,2% weniger als im August 2004.

Weiterhin hohe Zuwachsraten werden bei den Insolvenzen von Verbrauchern verzeichnet: Mit 6 097 lagen sie im August 2005 um 40,4% höher als im August 2004. Insgesamt registrierten die Gerichte im August 2005 11 940 Insolvenzen (+ 19,6%).

Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger wurden von den Gerichten für August 2005 mit 2,9 Milliarden Euro angegeben; im August 2004 waren es 3,1 Milliarden Euro gewesen. Rund 60% der Forderungen betrafen Unternehmen.

Von Januar bis August 2005 wurden insgesamt 88 873 Insolvenzen gemeldet (+ 15,4%), darunter 25 377 von Unternehmen (– 4,2%) und 42 875 von Verbrauchern (+ 40,8%).

Quelle: Pressemitteilung Statistisches Bundesamt


Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bibel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen