Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Handelsverband will frühe Impfung von Lebensmittelverkäufern

Handelsverband will frühe Impfung von Lebensmittelverkäufern

Archivmeldung vom 12.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Für eine sehr seltene Erkrankung soll die Arzneimittelsicherheit dramatisch gesenkt werden (Symbolbild)
Für eine sehr seltene Erkrankung soll die Arzneimittelsicherheit dramatisch gesenkt werden (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Der Handelsverband Deutschland (HDE) spricht sich für eine frühe Corona-Impfung von Verkäufern vor allem in Lebensmittelgeschäften aus. "Funktionierende Logistik- und Lieferketten im Handel müssen gesichert werden. Insbesondere die Mitarbeiter im Lebensmittelhandel sind systemrelevant", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der "Bild".

Ihre Tätigkeit sei zur Versorgung der Bevölkerung "unverzichtbar". Deshalb müssten die Lebensmittelverkäufer frühzeitig gegen das Coronavirus geimpft werden. "Nur so kann dauerhaft die flächendeckende Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs sichergestellt werden", sagte der Handelsvertreter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte radius in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige