Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bericht: Neuer Daimler-Großaktionär will nicht in den Aufsichtsrat

Bericht: Neuer Daimler-Großaktionär will nicht in den Aufsichtsrat

Archivmeldung vom 28.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Li Shufu (2018)
Li Shufu (2018)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der neue Daimler-Großaktionär Li Shufu fordert derzeit angeblich keinerlei Mitbestimmungsrechte beim Autokonzern. Der "Bild" sagte der Milliardär und Eigentümer des chinesischen Autobauers Geely: "Ich respektiere die Werte und die Kultur von Daimler. Ich habe nie nach einem Sitz im Aufsichtsrat gefragt und für mich hat das auch überhaupt keine Priorität."

Für circa 7,5 Milliarden Euro hatte der Milliardär knapp zehn Prozent der Daimler-Aktien erworben und war damit zum größten Einzelaktionär des deutschen Autobauers aufgestiegen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leiden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige