Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Niedersachsens Wirtschaftminister Lies warnt vor extremen Folgen des Bahnstreiks

Niedersachsens Wirtschaftminister Lies warnt vor extremen Folgen des Bahnstreiks

Archivmeldung vom 05.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Olaf Lies im Mai 2012
Olaf Lies im Mai 2012

Foto: Thiemo Jentsch
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) befürchtet extreme Folgen des Bahnstreiks. "Die Logistikketten in Deutschland sind nicht darauf ausgerichtet, dass man sechs Tage lang keine Güter über die Schiene transportieren kann", sagte Lies dem Radiosender NDR 2. "Wenn wir mal überlegen, welche Logistikketten wir verlieren, gehe ich von mindestens 100 Millionen Euro Schaden aus. Wenn nicht noch mehr."

Lies befürchtet sogar einen neuen Streik, wenn beide Parteien nicht einlenken: "Ich glaube, jetzt ist Vernunft angesagt." Die GDL dürfe nicht nur an sich denken: "Man muss der GDL auch sagen: Dass was sie dort gerade machen, schadet in erheblichem Maße der Sozialpartnerschaft, die Deutschland stark gemacht hat."

Quelle: NDR Norddeutscher Rundfunk (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte baryon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige