Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Stada will Logistik an DHL verkaufen

Stada will Logistik an DHL verkaufen

Archivmeldung vom 28.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Stada in Bad Vilbel-Dortelweil
Stada in Bad Vilbel-Dortelweil

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Arzneihersteller Stada will seine Lagerhaltung an das Logistik-Unternehmen DHL abgeben. Beide Seiten haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet, wie das Stada-Management bei einer Mitarbeiterversammlung in dieser Woche bekanntgab. Der endgültige Vertrag muss noch unterschrieben werden.

Stada und der DHL-Mutterkonzern Deutsche Post bestätigten dies auf Anfrage der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagausgabe). Von der Auslagerung sind 160 Arbeitsplätze am Stammsitz Bad Vilbel und dem nahen Standort Florstadt betroffen. Stada spart damit künftig Kosten, denn die Gehälter in der Logistik-Branche liegen üblicherweise unter dem Tarif der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), die für die Pharmabranche zuständig ist, heißt es in dem Bericht weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: