Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Millionenschäden in Sachsen-Anhalt: Baufirmen leiden unter Einbrechern

Millionenschäden in Sachsen-Anhalt: Baufirmen leiden unter Einbrechern

Archivmeldung vom 04.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen von Sachsen-Anhalt
Wappen von Sachsen-Anhalt

Bauunternehmen in Sachsen-Anhalt sehen sich zunehmend Angriffen von Einbrechern und Dieben ausgesetzt. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Vor allem auf Fahrzeuge, hochwertige Werkzeuge und Materialien haben es die Täter abgesehen. Auf diese Weise sind nach Angaben des Bauindustrieverbandes im vorigen Jahr erneut Schäden in Millionenhöhe entstanden.

Die Zahl der gemeldeten Delikte ist nach den Worten von Hauptgeschäftsführer Robert Momberg seit 2009 stark steigend. Man geht mittlerweile von deutlich mehr als 2 000 Einbrüchen und Diebstählen pro Jahr aus. So gibt es kaum noch Unternehmen, die in dieser Branche noch nicht von derartigen Straftaten betroffen gewesen sind. .Allein im Jahr 2011, so das Ergebnis einer Befragung unter Verbandsmitgliedern, haben drei von vier Baubetrieben infolge von Einbrüchen und Diebstählen beträchtliche Verluste ausgleichen müssen. Viele Diebstähle werden nach Verbandsangaben jedoch gar nicht erst angezeigt, weil sich die Firmen davon nicht viel versprächen.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zopf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige