Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX lässt nach - Euro verliert weiter

DAX lässt nach - Euro verliert weiter

Archivmeldung vom 28.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Manuel Koch an der Frankfurter Börse im Dezember 2016 (DAX), Symbolbild
Manuel Koch an der Frankfurter Börse im Dezember 2016 (DAX), Symbolbild

Foto: Sachsens
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zum Wochenstart hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.863,46 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,58 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Die Anleger blickten am Montag unter anderem nach Italien und Spanien. In Rom soll der frühere IWF-Ökonom Carlo Cottarelli nach dem Willen des italienischen Präsidenten Sergio Mattarella eine Übergangsregierung mit dem Ziel von Neuwahlen bilden.

In Madrid zeichnet sich ebenfalls eine Regierungskrise ab: Die konservative Regierung von Mariano Rajoy steht nach einem Korruptionsskandal vor einem Misstrauensvotum.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag erneut schwächer. Ein Euro kostete 1,1627 US-Dollar (-0,52 Prozent). Aktien der Deutschen Lufthansa, von Covestro und von Adidas waren kurz vor Handelsschluss entgegen dem Trend im Plus an der Spitze der Kursliste. Neben den Aktien von Bayer, die ex Dividende gehandelt wurden, rangierten die Papiere der Commerzbank und von Volkswagen am Ende der Liste.

Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.298,85 US-Dollar gezahlt (-0,21 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,92 Euro pro Gramm.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte umarmt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige