Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bilfinger-Chef Koch kritisiert Gehälterdebatte

Bilfinger-Chef Koch kritisiert Gehälterdebatte

Archivmeldung vom 02.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Roland Koch (2010)
Roland Koch (2010)

Foto: User:Leonce49
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorstandsvorsitzende des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger Berger, Roland Koch, hat die vom SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück angestoßene Debatte über die Gehaltsunterschiede zwischen Politik und Wirtschaft kritisiert.

"Ich wundere mich über diese Diskussion. Peer Steinbrück ist eigentlich erfahren genug, um zu wissen, dass die Gehaltsunterschiede zwischen Politik und Wirtschaft erstens gut begründet und zweitens nicht zu ändern sind", sagte Koch der "Welt am Sonntag".

Zur Demokratie gehöre, dass die Bürger die Gehälter von Politikern "noch in einer gewissen Relation zu ihrem eigenen Gehalt sehen wollen und können", betonte der frühere hessische Ministerpräsident. "In der Wirtschaft ist das völlig anders. Da geht es um die Frage, welchen Anteil der Rendite die Eigentümer eines Unternehmens an das Management abgeben." In den meisten Großunternehmen orientierten sich Managergehälter am Erfolg.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eilen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige