Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Einwanderer bescheren Konzern Rekordumsatz mit Dixi-Klos

Einwanderer bescheren Konzern Rekordumsatz mit Dixi-Klos

Archivmeldung vom 09.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
mobile Toilettenkabine auf einer Baustelle
mobile Toilettenkabine auf einer Baustelle

Foto: Holger Gruber at de.wikipedia
Lizenz: CC-BY-SA-2.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Einwanderungskrise hat das Geschäft mit Toilettenhäuschen in Rekordhöhen getrieben. Nach Recherchen der "Welt am Sonntag" stieg der Umsatz des Weltmarktführers, der Adco-Gruppe, mit den Toilettenkabinen Toi Toi und Dixi der Umsatz im Jahr 2015 um 20 Prozent - auf 281 Millionen Euro. Der Gewinn verdoppelte sich fast auf 26 Millionen Euro.

Im soeben abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 soll der Umsatz um weitere zehn bis 20 Prozent zugelegt haben. Adco profitiert nach eigenen Angaben in etwa gleichen Umfang sowohl von der guten Baukonjunktur, als auch von "Effekten in Verbindung mit der Flüchtlingsthematik", heißt es im Lagebericht der Firma.

So hat der Konzern sowohl entlang der Flüchtlingsrouten als auch in zahlreichen Aufnahmeeinrichtungen in Deutschland Mobiltoilletten installiert. Zudem stieg 2015 das Containergeschäft für Unterkünfte um 67 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte treppe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige