Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft BMW und Daimler vereinbaren Kooperation für automatisiertes Fahren

BMW und Daimler vereinbaren Kooperation für automatisiertes Fahren

Archivmeldung vom 04.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Starker Nebel: Autonome Fahrzeuge haben Probleme
Starker Nebel: Autonome Fahrzeuge haben Probleme

Bild: Rainer Sturm/pixelio.de

Die Autobauer BMW und Daimler haben ihre seit Längerem geplante Kooperation im Bereich des automatisierten Fahrens gestartet. Ein entsprechender Vertrag sei am Donnerstag unterzeichnet worden, teilten beide Unternehmen mit. Im Kern gehe es um eine "langfristige, strategische Kooperation".

Die Unternehmen wollen nach eigenen Angaben die "nächste Technologiegeneration" für Fahrassistenzsysteme und automatisiertes Fahren auf Autobahnen sowie automatisierte Parkfunktionen entwickeln. Ziel der Zusammenarbeit sei eine schnelle Markteinführung der Technologie. Ab dem Jahr 2024 sollen entsprechende Systeme in Pkw für Privatkunden verfügbar sein. Jedes Unternehmen werde die Ergebnisse der Kooperation individuell in seine Serienprodukte umsetzen, hieß es weiter. Darüber hinaus streben BMW und Daimler nach eigenen Angaben Gespräche über eine Ausdehnung der Kooperation auf höhere Automatisierungsgrade für urbane Gegenden und Städte an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zerren in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige