Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Autoexperte: Markt wird angespannt bleiben

Autoexperte: Markt wird angespannt bleiben

Archivmeldung vom 18.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: birgitH / pixelio.de
Bild: birgitH / pixelio.de

Die Wirtschaftsberater von Ernst & Young gehen davon aus, dass die Schwäche des europäischen Automarktes in den kommenden Monaten anhalten wird. "Die Margen der Hersteller werden auch 2019 unter Druck bleiben, das haben die Autobauer auch angekündigt", sagte EY-Autoexperte Peter Fuß im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Mit Blick auf die Mitarbeiterentwicklung äußerte der Branchenkenner sich zurückhaltend. "Ich sehe keinen größeren Trend, dass durch diese konjunkturelle Schwäche viele Mitarbeiter freigesetzt werden."

Zuvor hatte der europäische Herstellerverband Acea einen Rückgang der Neuzulassungen von 3,9 Prozent im März verkündet. Als Ursachen für die schlechten Zulassungszahlen nannte Fuß die anhaltende Unsicherheit wegen des Brexits und wegen der weltweiten Zollstreitigkeiten. "Beides verunsichert die Verbraucher und hat Auswirkungen auf das Nachfrageverhalten."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige