Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Jaguar Land Rover-Technikvorstand: "Nahezu unfallfreies Fahren wird möglich sein"

Jaguar Land Rover-Technikvorstand: "Nahezu unfallfreies Fahren wird möglich sein"

Archivmeldung vom 16.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Wolfgang Ziebart Bild: Jaguar Land Rover
Dr. Wolfgang Ziebart Bild: Jaguar Land Rover

99 Prozent der Unfälle entstehen durch Fehler des Fahrers. Aus diesem Grund brauchen wir Autos, die besser auf den Verkehr aufpassen als der Fahrer selbst, sagt Dr. Wolfgang Ziebart, Technikvorstand von Jaguar Land Rover. "Unser Ziel ist es, Autos zu entwickeln, die keine Unfälle mehr verursachen." Er glaubt, dass nahezu unfallfreies Fahren möglich sein wird.

Was die automobile Zukunft noch bringt? Ein Auto, das weiß, wann der Fahrer normalerweise einkauft und wann er seine Frau anruft. Das sei theoretisch möglich, sagt Ziebart im Interview mit MOTOR-TALK.de. Ob der Kunde das auch wünsche, sei eine andere Sache. "Wenn ja, werden die Daten im Auto bzw. im Schlüssel gespeichert."

Jaguar Land Rover ist der größte Hersteller von Aluminium-Karosserien. Carbon spielt hingegen bislang keine Rolle, obwohl Jaguar das Material durch das angewandte Klebe- und Nietverfahren besser integrieren könnte als andere Hersteller. Doch macht das auch Sinn? "Davon sind wir nicht 100 Prozent überzeugt", sagt Ziebart.

Der Absatz von Jaguar Land Rover hat sich in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt. Diese Erfolgsgeschichte soll weitergehen. "Gerade haben wir ein Werk in China eröffnet. Die Autos, die bislang nach China exportiert wurden, stehen jetzt anderen Märkten zur Verfügung."

Das vollständige Interview lesen Sie auf http://www.motor-talk.de/news/-unser-ziel-ist-es-autos-zu-entwickeln-die-keine-unfaelle-mehr-bauen-t5146824.html

Quelle: Motor-Talk GmbH (ots)

Anzeige: