Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft IW-Studie: Firmen erwarten konjunkturelle Erholung

IW-Studie: Firmen erwarten konjunkturelle Erholung

Archivmeldung vom 19.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Firmen in Deutschland erwarten im kommenden Jahr eine weitere konjunkturelle Erholung. Das zeigt die am Montag in Berlin vorgelegte Herbstumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Diese Erholung werde der Einschätzung nach allerdings nur langsam verlaufen. Die Lage am Arbeitsmarkt verbessere sich, die Investitionen blieben aber schwach.

Laut der Umfrage bewerten 37 Prozent der befragten Firmen ihre Geschäftslage derzeit günstiger als noch im Frühjahr 2013. Gleichzeitig habe sich der Anteil jener Firmen, die von einer schlechteren Wirtschaftslage berichten, von 25 auf 20 Prozent verringert. 42 Prozent erwarteten eine höhere Produktion als noch im Jahr 2013; nur 12 Prozent rechneten mit einer geringeren Geschäftsaktivität. Für den Arbeitsmarkt signalisiert die Umfrage, dass der Trend zu mehr Beschäftigung in Deutschland weitergeht. Dies werde laut IW auch die Inlandsnachfrage über den Konsum stärken. Die aktuelle Lage der Weltwirtschaft bremse der Umfrage zufolge nach wie vor die deutsche Exportwirtschaft. Denn die Zahl der Unternehmen, die von steigenden Exporten ausgehen, habe sich gegenüber dem Frühjahr 2013 nur leicht erhöht. Ein ähnliches Bild ergebe sich bei den Investitionen: Nur knapp ein Drittel der befragten Betriebe wollen laut der Umfrage dafür zusätzliches Geld in die Hand nehmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: