Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft ZEW-Konjunkturerwartungen legen stark zu

ZEW-Konjunkturerwartungen legen stark zu

Archivmeldung vom 21.01.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.01.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Marko Greitschus / pixelio.de
Bild: Marko Greitschus / pixelio.de

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Januar stark verbessert: Der entsprechende Index stieg von 10,7 Zählern im Dezember auf nun 26,7 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit.

Die Einschätzung der konjunkturellen Lage für Deutschland verbesserte sich erheblich. Sie beträgt aktuell -9,5 Punkte, 10,4 Punkte mehr als im Vormonat. Die Erwartungen der Finanzmarktexperten an die Konjunkturentwicklung in der Eurozone stiegen deutlich um 14,4 Punkte auf einen neuen Wert von 25,6 Zählern. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im Eurogebiet stieg um 4,8 Punkte ebenfalls weiter an. Der neue Wert des Indikators beträgt damit aktuell -9,9 Punkte.

"Der abermalige starke Anstieg der ZEW-Konjunkturerwartungen beruht vor allem auf der kürzlich erfolgten Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China", sagte ZEW-Präsident Achim Wambach. Dies nähre die Hoffnung, dass die aus dem Handelsstreit resultierenden Belastungen für die deutsche Wirtschaft geringer sein werden als zuvor gedacht. Hinzu komme, dass sich die deutsche Wirtschaft im vorangegangen Jahr etwas besser entwickelt habe als erwartet.

"Der Ausblick hat sich damit zwar aufgehellt, deutet aber nach wie vor auf ein unterdurchschnittliches Wachstum hin", so Wambach weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte aussen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige