Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Lieken spart sich Tariflohn

Lieken spart sich Tariflohn

Archivmeldung vom 08.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Lieken AG
Lieken AG

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Großbäcker baut mit Fördermitteln ein Werk in Wittenberg und schließt gleichzeitig eins in Weißenfels. Mitarbeiter, die wechseln, erhalten weniger Lohn. Die Großbäckerei Lieken will in dem im Bau befindlichen Produktionswerk in Wittenberg offenbar keine Tariflöhne mehr zahlen.

Nach MZ-Informationen sollen Mitarbeiter aus dem Werk Weißenfels, das 2017 schließt, bei einem Wechsel auf bis zu 25 Prozent ihres Lohns verzichten. Das Land fördert den Neubau in Wittenberg mit elf Millionen Euro.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Rüdiger Erben spricht von "subventionierter Tarifflucht". Die Gewerkschaft NGG nennt das Agieren von Lieken "unverschämt" und will dagegen vorgehen.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mogelt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen