Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft voestalpine trauert um langjährigen AR-Vorsitzenden Joachim Lemppenau

voestalpine trauert um langjährigen AR-Vorsitzenden Joachim Lemppenau

Archivmeldung vom 28.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Joachim Lemppenau Bild: voestalpine Fotograf: voestalpine
Joachim Lemppenau Bild: voestalpine Fotograf: voestalpine

Dr. Joachim Lemppenau, langjähriger Aufsichtsratsvorsitzender der voestalpine AG, ist zu Beginn dieser Woche im 81. Lebensjahr verstorben. Er war von 1999 bis zuletzt Mitglied des Aufsichtsrates der voestalpine AG und von Juli 2004 bis März 2022 dessen Vorsitzender.

Der international anerkannte Topmanager hat damit die Erfolgsgeschichte des Stahl- und Technologiekonzerns in den letzten zwei Jahrzehnten maßgeblich mitgeprägt. Der Aufsichtsrat, der Vorstand und der Betriebsrat der voestalpine AG sind vom Ableben Dr. Lemppenaus tief betroffen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war er über fast 20 Jahre Identifikationsfigur und Stabilitätsfaktor an der Spitze des Aufsichtsrates.

„Mit Joachim Lemppenau verliert der Konzern eine seiner prägendsten Persönlichkeiten der letzten Jahrzehnte. Er stand im Aufsichtsrat sowohl für die weltweite Technologie- und Qualitätsführerschaft im Stahl als auch für einen forcierten Ausbau der Verarbeitungskompetenzen und der Internationalisierung. Die Zukunftschancen der Mitarbeiter waren ihm ein besonderes Anliegen. Für Generationen von Führungskräften war er Ratgeber und Unterstützer. Wir nehmen nicht nur von einem für die voestalpine–Geschichte bedeutenden Menschen Abschied, sondern auch von einem überzeugten Freund unseres Konzerns und großartigen Menschen“, so Wolfgang Eder, Aufsichtsratsvorsitzender der voestalpine AG.

„Während Dr. Lemppenaus Amtszeit wurde ein besonders erfolgreiches Kapitel der voestalpine-Unternehmensgeschichte geschrieben, gemeinsam mit einer stetig wachsenden Zahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit. Mit ihm verlieren wir eine Persönlichkeit, die sich nicht nur durch ausgeprägte unternehmerische Kompetenz ausgezeichnet, sondern gleichzeitig Menschlichkeit und Verantwortungsbewusstsein vorgelebt hat“, so Herbert Eibensteiner, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG.

Dr. Joachim Lemppenau studierte Rechtswissenschaften in Genf und Tübingen und war in verschiedenen Vorstandsfunktionen tätig, u.a. bei Mannesmann sowie in der Versicherungswirtschaft, zuletzt als Vorstandsvorsitzender der Volksfürsorge Versicherungsgruppe in Hamburg. Er hatte als ehemaliger Hauptgeschäftsführer der Stahlindustrie und als Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes der Versicherungsunternehmen in Deutschland auch langjährige Erfahrung in der Tarifpolitik. Ab 1999 war Dr. Lemppenau – neben weiteren Aufsichtsratsfunktionen – Mitglied des Aufsichtsrats der voestalpine AG. 2004 übernahm er den Vorsitz des Kontrollgremiums, den er im März 2022 nach 18 Jahren an Wolfgang Eder übergab.

Quelle: voestalpine AG (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mehl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige