Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft IG Metall lehnt verschärften Stellenabbau von Thyssenkrupp ab

IG Metall lehnt verschärften Stellenabbau von Thyssenkrupp ab

Archivmeldung vom 19.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Jürgen Kerner Bild:  Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0
Jürgen Kerner Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0

Thyssenkrupp hat den am Donnerstag angekündigten verschärften Stellenabbau nicht mit der IG Metall abgesprochen. "Kostenreduzierungen, die sich auf Personalabbau und Mitarbeiterbeiträge konzentrieren, lehnen wir ab. Ein solches Vorgehen ist kontraproduktiv für die Motivation in den einzelnen Geschäften von Thyssenkrupp. Deshalb lehnen wir konzernweite Abbauprogramme ab", sagte Jürgen Kerner, Hauptkassierer der Gewerkschaft und Vize-Chef des Aufsichtsrats von Thyssenkrupp, der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Er mahnte: "Wir brauchen auf Ebene der Geschäfte Lösungsoptionen, die Investitionen in die Zukunft, nachhaltige Wirtschaftlichkeit, dezentrale Verantwortung und sichere Arbeitsplätze wieder ermöglichen."

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte imker in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige