Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft KfW IPEX-Bank finanziert 490 Daimler-Busse für chilenischen ÖPNV

KfW IPEX-Bank finanziert 490 Daimler-Busse für chilenischen ÖPNV

Archivmeldung vom 24.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
KfW IPEX-Bank Bild: KfW IPEX-Bank
KfW IPEX-Bank Bild: KfW IPEX-Bank

Die KfW IPEX-Bank finanziert 490 moderne Euro-6-Dieselbusse des deutschen Nutzfahrzeugherstellers Daimler für den ÖPNV ("Red Metropolitana de Movilidad", ehemals "Transantiago") der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile. Das Finanzierungsvolumen beläuft sich auf rd. 100,5 Mio. USD. Eigentümer der Flotte ist die Comercial Kaufmann S.A., der Generalimporteur von Daimler in Chile.

"Mit dieser Finanzierung ermöglicht die KfW IPEX-Bank die Modernisierung der lokalen Infrastruktur - gleichzeitig tragen die 490 Neufahrzeuge zu einer deutlich verbesserten CO2-Bilanz in Chiles Hauptstadt bei", erläutert Andreas Ufer, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank und zuständig für den Bereich Transportsektoren, Syndizierung und Treasury. "Außerdem unterstützt unser Haus mit diesem Projekt die deutsche Exportwirtschaft und sichert so heimische Arbeitsplätze."

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um moderne Euro-6-Dieselbusse mit deutscher Motorentechnik, die sehr alte, verschrottungsreife Euro-4-Dieselbusse ersetzen. Sie werden in das örtliche ÖPNV-System integriert, das aus Bus- und Bahnlinien besteht. Gerade das Bussystem ist für die Einwohner der Hauptstadt eine essentielle Institution, um beispielsweise zur Arbeit zu kommen oder alltäglichen Tätigkeiten nachzugehen. Mit der neuen Busflotte kann durch die Verminderung von Emissionen auch eine Verbesserung der Luftqualität der Stadt erzielt werden.

Die von der KfW IPEX-Bank finanzierten Busse sollen nach Ablieferung von vier verschiedenen Betreibern des "Red"-Netzes eingesetzt werden. So können alte Fahrzeuge schnell ausgetauscht und außer Betrieb genommen werden.

Quelle: KfW IPEX-Bank (ots)

Anzeige: