Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bayer prüft Klage gegen Glyphosat-Verbot in Österreich

Bayer prüft Klage gegen Glyphosat-Verbot in Österreich

Archivmeldung vom 04.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Das Bayer-Kreuz bei Nacht. Bild: Bayer AG
Das Bayer-Kreuz bei Nacht. Bild: Bayer AG

Bayer prüft rechtliche Schritte gegen das Verbot des Unkrautvernichters Glyphosat in Österreich. "Bayer wird die Konsequenzen des Urteils evaluieren und mögliche rechtliche Optionen prüfen", sagte ein Sprecher dem Tagesspiegel.

Der deutsche Agrarchemiekonzern, der im vergangenen Jahr den Glyphosat-Hersteller Monsanto übernommen hatte, geht aber davon aus, dass die EU-Kommission einschreitet, den Beschluss "kritisch hinterfragt" und die Entscheidung rechtlich angefochten wird. "Ein "Totalverbot" ist mit geltendem EU-Recht nicht vereinbar. Daher kann der Nationalrat unionsrechtskonform kein derartiges Verbot erlassen", sagte der Bayer-Sprecher.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schiebt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige