Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Einigung im Tarifstreit zwischen Lufthansa und Kabinenpersonal

Einigung im Tarifstreit zwischen Lufthansa und Kabinenpersonal

Archivmeldung vom 11.04.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.04.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Q.pictures / pixelio.de
Bild: Q.pictures / pixelio.de

Im Tarifstreit zwischen der Lufthansa und der Flugbegleitergewerkschaft Ufo ist eine Einigung erzielt worden. Das teilte die Gewerkschaft am Donnerstag mit. Demnach soll es unter anderem eine Erhöhung der Vergütungsstufen in drei Schritten um insgesamt 16,5 Prozent geben.

Der erste Schritt um 8,0 Prozent erfolgt im Mai 2024, der zweite um 5,0 Prozent im März 2025 und der dritte um 3,5 Prozent im März 2026. Zudem soll es eine Inflationsausgleichsprämie von einmalig 3.000 Euro geben, die im Mai 2024 ausgezahlt wird. Auch weitere Zulagen und Zuschläge, wie zum Beispiel zum Urlaubsgeld, werden laut Gewerkschaft erhöht. 

Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags beträgt 36 Monate, er läuft damit bis zum 31. Dezember 2026. Die Lufthansa-Tarifkommission und auch der Ufo-Vorstand haben nach Angaben der Gewerkschaft jeweils bereits die Annahme des Verhandlungsergebnisses beschlossen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige