Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Berliner Ex-Wirtschaftssenator Wolf: Kommunales Stadtwerk kann günstigeren Strom anbieten als Vattenfall

Berliner Ex-Wirtschaftssenator Wolf: Kommunales Stadtwerk kann günstigeren Strom anbieten als Vattenfall

Archivmeldung vom 01.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Harald Wolf (2008)
Harald Wolf (2008)

Foto: User:PDD
Lizenz: CC-BY-SA-2.5-2.0-1.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Kurz vor der dem Volksentscheid zur Energie am Sonntag in Berlin hat der ehemalige Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf (LINKE) erklärt, dass sich eine mögliche Rekommunalisierung der Stromversorgung auch im Portemonnaie der Verbraucher niederschlagen würde. "Ein Stadtwerk könnte günstigeren Strom anbieten als Vattenfall in seinem Grundversorgertarif", sagte Harald Wolf im Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Wochenendausgabe).

Schließlich, so Wolf, sei in den vergangenen Jahren der Strompreis an der Leipziger Börse gesunken. Doch die großen Energieversorger würden das nicht an die Haushaltskunden weitergeben. Ein Stadtwerk, das nicht auf maximalen Profit ausgerichtet sei, habe gewisse Spielräume. Der energiepolitische Sprecher der Berliner Linksfraktion im Abgeordnetenhaus empfiehlt den Bürger deshalb, am Sonntag mit Ja zu stimmen: "In jedem Fall würden die Bürgerinnen und Bürger Rot-Schwarz mit einem ordentlichen Votum oderntlich unter Druck setzen",betont Wolf, der selber im Februar 2011 als Wirtschaftssenator erleben musste, was für einen Druck der damals erfolgreiche Volksentscheid zum Wasser auslöste.

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte radial in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige