Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bericht: Autoindustrie arbeitet an Allianz für autonomes Fahren

Bericht: Autoindustrie arbeitet an Allianz für autonomes Fahren

Archivmeldung vom 24.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Studie eines optional selbstfahrenden Autos, bei dem sich das Lenkrad auf Knopfdruck in das Armaturenbrett zurückzieht.
Studie eines optional selbstfahrenden Autos, bei dem sich das Lenkrad auf Knopfdruck in das Armaturenbrett zurückzieht.

Foto: Matti Blume
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die deutsche Autoindustrie arbeitet offenbar an einer Allianz für autonomes Fahren. Die führenden Hersteller und Zulieferer prüften, ob und wie sie gemeinsam ein System für computergelenkte Autos entwickeln könnten, berichtet das "Manager Magazin".

Beteiligt an den Gesprächen sind demnach mehrere führende Autobauer und Zulieferer. Das Bündnis solle offen für weitere Hersteller und Technikkonzerne bleiben, hieß es bei beteiligten Konzernen. Bislang war nur bekannt, dass es zu dem Thema Gespräche zwischen BMW und Daimler gibt. Die geplante Allianz wäre aber deutlich größer. Die Konzernchefs der beteiligten Unternehmen wollten im März über das Bündnis entscheiden, berichtet das "Manager Magazin" weiter. Bis dahin arbeiteten hochrangige Arbeitsgruppen an den Details, hieß es in den Unternehmen. Dabei gehe es zum Beispiel darum, welche Technik als Basis genommen und wer in dem Bündnis welche Rolle übernehmen soll.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: