Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Handwerkspräsident fordert Werkunterricht an allen Schulen

Handwerkspräsident fordert Werkunterricht an allen Schulen

Archivmeldung vom 02.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Karl-Heinz Laube / pixelio.de
Bild: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Hans Peter Wollseifer, fordert zum Tag der Arbeit die flächendeckende Einführung von Werkunterricht. "Vielerorts haben Kinder und Jugendliche den Bezug zu handwerklichem Arbeiten verloren", sagte Wollseifer der "Bild am Sonntag".

Den meisten jungen Menschen sei eine Computer-Tastatur deutlich vertrauter als das Arbeiten mit Holz oder Metall: "Deshalb sollte für alle Schularten der Werkunterricht fester Bestandteil des Stunden- und Lehrplans sein, damit die Jugendlichen schon in jungen Jahren wieder ein Gespür für handwerkliches Arbeiten bekommen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte packte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige