Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft UBS plant Joint Venture mit japanischer Bank Sumitomo

UBS plant Joint Venture mit japanischer Bank Sumitomo

Freigeschaltet am 06.06.2019 um 14:42 durch Andre Ott
Logo der UBS AG
Logo der UBS AG

Die Schweizer Großbank UBS plant ein Joint Venture mit der japanischen Finanzholding Sumitomo Mitsui. "Wir werden an diesem Freitag eine Partnerschaft mit der japanischen Bank Sumitomo Mitsui Trust in der Vermögensverwaltung besiegeln", sagte UBS-Chef Sergio Ermotti dem "Handelsblatt".

Die Sumitomo Mitsui Trust Holding gilt mit einem verwalteten Vermögen von rund 285 Billionen Yen (umgerechnet rund 2,3 Billionen Euro) als Japans größter Bankentrust. Nach Informationen des "Handelsblatts" will die UBS der Kundschaft der Japaner die eigenen Produkte und Dienste anbieten. Das Angebot, welches noch von Aufsehern genehmigt werden muss, soll bereits Ende 2019 an den Start gehen. An dem geplanten Gemeinschaftsunternehmen soll die UBS die Mehrheit halten. Bei der Schweizer Großbank gilt das Joint Venture laut "Handelsblatt" als mögliche Blaupause für weitere Kooperationen im Vermögensverwaltungsmarkt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige