Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bahnverkehr: Neue ICE-Trasse ist nicht ausgelastet

Bahnverkehr: Neue ICE-Trasse ist nicht ausgelastet

Archivmeldung vom 08.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Barbara Lechner / pixelio.de
Bild: Barbara Lechner / pixelio.de

Halle. Ein Jahr nach der Eröffnung der Schnelltrasse der Bahn von München nach Berlin fällt die Bilanz gemischt aus. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung.

Einerseits nutzten mit 4,4 Millionen Reisenden doppelt so viele Menschen die Verbindung wie ein Jahr zuvor. Andererseits könnten deutlich mehr Züge auf der Trasse verkehren, sagte Schienenverkehrsexperte Felix Berschin der MZ und sprach von einer "großen Pleite". Am Güterverkehr hänge die Wirtschaftlichkeit der Strecke. Deren Eigentümer, die Bahn-Tochterfirma DB Netz, verlangt von jedem Zugbetreiber Gebühren für die Nutzung, eine Art Schienenmaut. Damit wird ein Teil der Kosten für die Strecke finanziert. Fällt das Maut-Aufkommen wegen fehlender Güterzüge geringer aus, verdient DB Netz weniger Geld.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige