Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zeitung: Banken bleiben von amtlichen Testkunden verschont

Zeitung: Banken bleiben von amtlichen Testkunden verschont

Archivmeldung vom 11.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Florentine / pixelio.de
Bild: Florentine / pixelio.de

Künftig werden keine Testkunden im Auftrag der Finanzaufsicht Bafin die Beratungsqualität von Banken testen. "Wir sind wegen verfassungsrechtlicher Bedenken zu dem Schluss gelangt, dieses Projekt nicht weiter zu verfolgen", sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe).

Ähnliche Bedenken teilt das Bundesjustizministerium. Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) hatte dagegen stets für dieses Vorhaben geworben, da Schwachstellen in der Bankberatung durch anonyme Testkäufer leichter entdeckt werden könnten.

Stiftung Warentest setzt regelmäßig "Mystery Shopper" ein, um Banken zu testen. Verbraucherschützerin Dorothea Mohn kann die Entscheidung der Regierung nicht nachvollziehen: "Wenn die Bafin keine Prüfung der Beratung vor Ort, also in den Banken, durchführt, kann sie kaum Falsch- und Fehlberatungen erkennen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte derart in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige